Inhalte


BASISQUALIFIKATION
Autogenes Training für Erwachsene


I.    AUTOGENES TRAINING nach Schultz

    > Geschichte     
    > Wirkungsweise
    > Theoretische Grundlagen des Autogenen Trainings

II.     Gruppendynamik

    > Rolle des / der Kursleiter/In
    > Effektive Interventionen für Einzelne und Gruppe     
    > Rolle der Teilnehmer/-innen
    > Achtsames Miteinander (Gruppenregeln - Feedbackregeln)
    > Äußere Bedingungen und innere Gestimmtheit

III.    STRESS und zentrales Nervensystem

    > Stresserleben
    > Physiologische Grundlagen
    > Symptome bei chronischem Stress
    > Krankheitsfolgen bei chronischem Stress
    > Psychosomatische Zusammenhänge
    > Stressreduktion

IV.    ENTSPANNUNG

    > Physiologische Merkmale von Entspannung
    > Auswirkungen von Entspannung auf physisches und psychisches Wohlbefinden
    > Indikationen für Autogenes Training
    > Kontraindikationen für Autogenes Training
    > Übungshaltungen / Entspannungspositionen

V.    PROFESSIONALITÄT

    > Methodisch - didaktischer Kursaufbau                
    > Kommunikation & Gesundheit
    > Unterschiedliche Entspannungs-Einstimmungen
       BODYSCAN, Entspannende Körpererfahrungen, Phantasiereisen etc.
    > Störungen, schwierige Situationen und Hilfestellungen im Kursablauf
    > Eigenstudium und Selbsterfahrung
    > Einzelsupervision

VI.    GRUNDSTUFE DES AT

    > Einführung der Ruhetönung
    > Schwere - Wärme - Atem - Herz - Sonnengeflecht - Stirnkühle - Formel
    > Rücknahme
    > Formelhafte Vorsätze

VII.    VERSCHIEDENES

    > Entspannungsprotokoll
    > Trainermanual
    > Leitfaden zur Umsetzung des § 20 SGB V
    > Fachliteratur



AUFBAUQUALIFIKATION
Autogenes Training für Kinder und Jugendliche



I. Gruppendynamik in Kinder- und / oder Jugendgruppen

    > Rolle der / des Kursleiter/-in (Vorbildfunktion!)
    > Gruppenentwicklung spielerisch fördern, unterstützen, begleiten
    > Gruppenregeln
    > Genaues Zuhören und Antworten im Umgang mit Kindern / Jugendlichen


II. Altersgruppen

    Kindergarten ab 5 / 6 Jahren
    Krankenkassenförderung ist erst ab Klasse 1 möglich / bzw. ab 6 Jahren
    Schulkinder 1. / 2. Klassen – 3. / 4. Klassen – 5. / 6. Klassen (incl. Elternabend)
    Schüler/-innen der Klassen 7 und 8 - 9 und 10 - 11 und 12


III. Professionalität

    > Methodisch – didaktische Prinzipien im AT speziell für Kinder / Jugendliche
    > Grundlagen der Entspannungsarbeit mit Kindern / Jugendlichen
    > Prozessorientiertes Vorgehen im Kursablauf
    > Störungen haben Vorrang
    > Spielerische, prozessorientierte Entspannungs-Einstimmungen
    > Psychomotorische Einheiten, die innere und äußere Balance unterstützen
    > Integration von Bewegung, Körperübungen, Spiel, Kreativität, Phantasie
    > Konzentrations- und Atemschulung
    > Kindgerechte Nachgespräche
    > Elterninformation

 



Gutenbergstr. 4a
96050 Bamberg
Tel. 0951 99330332
Fax 0951 99330330
movere@movere-bamberg.de